Ein letzter Fussmarsch und dann, das Ende

Für unseren Abschlusstag planten wir eine letzte kleine Wanderung, bevor der Rückflug via Amsterdam nach Zürich anstand. Wir nahmen uns ein bisschen Zeit zum Aufstehen, hatten wir unsere Koffer doch bereits am Vormittag reisefertig und vor allem flugtauglich gepackt. In Graskop gab es zuerst köstliche Omeletten zum Frühstück bei Harries Pancakes. Also zurück zum Thema …

Ein letzter Fussmarsch und dann, das Ende weiterlesen

Advertisements

Blyde River Canyon

Da wir heute noch einen langen Tag vor uns hatten, haben wir entschieden den morgendlichen Game Drive ausfallen zu lassen und lieber ein wenig länger zu schlafen. Heute ging es zum Blyde River! Der Canyon ist eine der grössten Schluchten der Welt und zählt zu den spektakulärsten Sehenswürdigkeiten Südafrikas. Unser Tagesziel war Graskop, wo wir …

Blyde River Canyon weiterlesen

Thornybush Private Nature Reserve

Um 07:00 morgens verliessen wir das Satara Restcamp und fuhren in Richtung Thornybush. Wir machten einige Umwege, nahmen diverse Loops um unterwegs noch einiges zu entdecken. Wir waren erstaunt, wie gut die Chancen für Tiersichtungen sind, auch wenn man nicht geführt unterwegs ist. Geduld muss man jedoch dabei haben. Wir verliessen den Krüger über das …

Thornybush Private Nature Reserve weiterlesen

Krüger Nationalpark

1898 wurde unter Präsident Paul Krüger das erste Schutzgebiet eingerichtet, das Sabie Game Reserve. Weitere Game Reserve folgten. James Stevenson Hamilton war der eigentliche Vater des Krügerparks. Er kämpfte unermüdlich für die Idee eines Nationalparks. 1926 hatte er es endlich geschafft . Die Schutzgebiete wurden zusammengelegt und der Nationalpark entstand. Als Stevenson Hamilton mit seiner …

Krüger Nationalpark weiterlesen

Swaziland über die Westroute – Ezulwini Valley

An diesem bewölkten und mit 20 Grad fast schon kühlen Sonntagmorgen, begaben wir uns von Pongola zurück zur N2 und dann zum Grenzübergang Lavumisa/Golela. Keine Menschenseele wollte um kurz vor 10 Uhr morgens rüber nach Swaziland oder eSwatini, wie das kleine Land gemäss aktueller Idee des Königs neu heissen soll. Die Chefin hier im Hotel …

Swaziland über die Westroute – Ezulwini Valley weiterlesen

Tembe Elephant Park und Weiterfahrt nach Pongola

Weil wir gut in der Zeit lagen, konnten wir uns einen Abstecher an die Grenze zu Mozambique leisten. Direkt an den Tembe Elephant Park angrenzend liegt die Royal Thonga Safari Lodge. Die Hotelanlage ist eine Perle mitten im Buschland und nur über eine 3km lange Sandstrasse zu erreichen. Sie verfügt über ein privates Gate welches …

Tembe Elephant Park und Weiterfahrt nach Pongola weiterlesen

Sodwana Bay – Scuba Diving

Auf der R22 ging es weiter nordwärts. Bereits während der letzten Tage hatten wir uns einen kleinen Vorrat an Essen angelegt, den wir immer im Auto mit dabei haben. Spaghetti und Tomatensauce, Trockenwürstchen, Chips, Wasserkanister, Früchte, Instant Nudelsuppen und so weiter. Die Unterkünfte bieten oft die Möglichkeit selber zu Kochen, haben aber bei Weitem nicht …

Sodwana Bay – Scuba Diving weiterlesen

Cape Vidal und Hluhluwe Imfolozi Game Park

Wie bereits angesprochen, nahmen wir uns im beschaulichen St. Lucia zwei volle Tage Zeit um die umliegenden Nationalparks auf Safaris zu erkunden. Zuerst starteten wir um 8 Uhr morgens zu einer Ausfahrt ans Cape Vidal welches im Greater St. Lucia resp. iSimangaliso Wetland Park liegt. Die genaue Bezeichnung dieses Parkabschnittes heisst Eastern Shores Game Reserve. …

Cape Vidal und Hluhluwe Imfolozi Game Park weiterlesen

Saint Lucia – iSimangaliso Wetland Park

Nach einer kühlen Nacht in der Backpackers Lodge war eine lange Autofahrt angesagt. Wir hatten uns zuvor tagelang den Kopf darüber zerbrochen, ob wir irgendwie quer durch unendliche Weiten und über schlechtere Strassen an die Ostküste bei Richard's Bay fahren sollten oder doch das Schnellstrassennetz zurück via Durban. Wir zogen die zweite Variante vor und …

Saint Lucia – iSimangaliso Wetland Park weiterlesen